A A A

Kirche Göttingen

St.-Johannis-Turm erhält nach Brand ein Moduldach der ALTRAD plettac assco

Die Stadtkirche St. Johannis gehört zu Göttingens ältesten und schönsten Kulturdenkmälern. Seit über 650 Jahren zählt sie als gotische Hallenkirche zum historischen Stadtkern und ist ein Wahrzeichen der Stadt.
 Bereits seit dem Jahre 2003 wird die Kirche umfassend saniert. Nach dem Großbrand am zweiten Weihnachtstag letzten Jahres wurde die zweite Spitze am 72 m hohen Nordturm zerstört. Im Februar 2005 erhielt der Turm von der Fa. MENKE GERÜSTBAU GmbH in Göttingen ein provisorisches Dach der ALTRAD plettac assco. Das Wetterschutzdach plettac top kann aufgrund der Flexibilität und einfachen Montage für unterschiedlichste Flächengrößen, Grundrisse und Baukörper eingesetzt werden.


Für die Einrüstung der Kirche wurde ebenfalls die Firma MENKE Gerüstbau GmbH beauftragt, deren technische Bauleitung den Herren Hans-Josef Vieth und Uwe Eckstein unterliegt. Schon vor zwei Jahren war bei dem Aufbau Eile geboten, denn fast 40 Jahre nach der letzten Sanierung brachen schwere Steine aus der Sandsteinfassade des Nordturms. Im Rekordtempo wurde das Modulgerüst plettac contur von ALTRAD plettac assco aufgebaut und so die Fassade gesichert. Das Modulgerüstsystem eignet sich geradezu ideal für diesen Anwendungsfall. Die Arbeitshöhen mussten für die Sanierungsarbeiten im Raster von 50 cm Höhe zu verändern sein. Außerdem musste garantiert werden, dass nachträglich Verbreiterungen an jedem Punkt des Gerüstes möglich sind.


Da das Dach des Kirchenschiffes nicht belastet werden durfte, musste es bei einer Spannweite von 25 m frei überbaut werden. Zusätzlich musste jede Stelle der Türme über dem Schiff zugänglich gemacht werden. Dieses war nur mit dem plettac contur Modulgerüst möglich ohne auch nur einen Gitterträger einzuziehen. Die freie Überbauung des Kirchenschiffes wurde abgehängt an den daneben aufgebauten Lasttürmen aus Systemteilen. Zur Reduzierung der Umbauzeiten und – kosten wird das Material für die Renovierung auf einer speziell angefertigten Plattform zwischen den Türmen in 40 m Höhe aufgebaut. Diese Plattform ist ca. 63 qm groß und hat eine Belastbarkeit von 1 t/qm. Dabei ist besonders vorteilhaft, dass gerade die Einrüstung komplexer Geometrien durch das Modulgerüstsystem plettac contur in großer Höhe leicht vorgenommen werden kann.


Ein Personen- und Materialaufzug mit 1.500 kg Tragfähigkeit und ein zusätzlicher Materialaufzug von 1000 kg Tragkraft sorgen für einen reibungslosen und schnellen Transport von Personen und Material in luftiger Höhe.
 Ca. 4 Jahre wird das 6.500 qm große ALTRAD plettac assco Modulgerüst an der Kirche verbleiben. In 3 Bauabschnitten wird die Restaurierung vorgenommen.


Die modulare Konzeption des Gerüstsystems ermöglicht die Einrüstung der Johanniskirche wie mit einem Baukastensystem und das bei einer geforderten Tragfähigkeit von 500 kg pro Quadratmeter. Da hatte das Amt für Bau- und Kunstpflege keine Wünsche mehr offen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok