A A A

Presse Aktuell

Das Schloss Neuschwanstein im bayerischen Allgäu ist eines der bedeutendsten deutschen historischen Bauwerke und gleichzeitig Touristenmagnet. Als eines der berühmtesten Schlösser König Ludwigs II. verzaubert Schloss Neuschwanstein jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Touristen mit seiner märchenhaften Architektur in idyllischer Lage.

Um den Glanz des Schlosses beizubehalten, sind regelmäßige Sanierungsarbeiten selbstverständlich, wie aktuell an den Prunkräumen, Kunstobjekten sowie den Fenstern und Außentüren des Thronsaals. Zur Umsetzung der Arbeiten und unter Gewährleistung des uneingeschränkten Publikumsverkehrs beauftragte der Freistaat Bayern als Eigentümer des Schlosses die Fleck Gerüstbau GmbH & Co. KG mit den Gerüstbauarbeiten.

Ein spannendes Projekt mit herausfordernden Gegebenheiten und Anforderungen, die der Gerüstbauprofi mit dem passenden Gerüstmaterial von ALTRAD plettac assco und einem professionellen sowie erfahrenen Team aus den eigenen Reihen löste. Oberste Priorität: der Schutz der historischen Substanz.

Das Schloss Neuschwanstein im bayerischen Allgäu ist eines der bedeutendsten deutschen historischen Bauwerke und gleichzeitig Touristenmagnet. Als eines der berühmtesten Schlösser König Ludwigs II. verzaubert Schloss Neuschwanstein jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Touristen mit seiner märchenhaften Architektur in idyllischer Lage.

Um den Glanz des Schlosses beizubehalten, sind regelmäßige Sanierungsarbeiten selbstverständlich, wie aktuell an den Prunkräumen, Kunstobjekten sowie den Fenstern und Außentüren des Thronsaals. Zur Umsetzung der Arbeiten und unter Gewährleistung des uneingeschränkten Publikumsverkehrs beauftragte der Freistaat Bayern als Eigentümer des Schlosses die Fleck Gerüstbau GmbH & Co. KG mit den Gerüstbauarbeiten.

Ein spannendes Projekt mit herausfordernden Gegebenheiten und Anforderungen, die der Gerüstbauprofi mit dem passenden Gerüstmaterial von ALTRAD plettac assco und einem professionellen sowie erfahrenen Team aus den eigenen Reihen löste. Oberste Priorität: der Schutz der historischen Substanz.

Seit Februar 2019 gibt es die neue TRBS 2121-1. Die technische Regel für Betriebssicherheit gilt für die Ermittlung von Maßnahmen zum Schutz von Beschäftigten bei der Verwendung von Gerüsten. Diese TRBS für den Gerüstbauer schließt den Auf-, Um- und Abbau der Gerüste ein.

Sie konkretisiert die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hinsichtlich der Gefährdung von Beschäftigten durch Absturz.

Der Süden Deutschlands ist bekannt für seine besondere Architektur. Dazu gehört auch die katholische Pfarrkirche Mariahilf im Münchener Stadtteil Au. Die erste deutschlandweit im neugotischen Architekturstil erbaute Kirche spiegelt in ihrer Bauweise die Besonderheiten der historischen Kunst- und Architekturgeschichte des 19. Jahrhunderts wider.

Neue Baustelle, neue Herausforderungen – diesmal im ehemaligen Kloster Rottenbuch im gleichnamigen Ort. Das ursprünglich in den Jahren 1750 bis 1753 als Brauhaus des Klosters Rottenbuch gebaute Gebäude wird seit den 1960er-Jahren von schulischen Einrichtungen genutzt, seit 2010 unter der Leitung der Regens-Wagner-Stiftung.

Sicherheit in Kombination mit Zeit- sowie Kostenersparnis spielen auch im Gerüstbau zunehmend eine wichtige Rolle. Das Einrüsten von komplizierten Formen wie Ecken, Kanten, Rundungen wird häufig mit übergelegten Gerüstbelägen gelöst.

Kirchtürme sind Wahrzeichen ihrer Städte und sind Sinnbilder für die Geschichte eines Ortes. Die 50 Meter hohe katholische Saalkirche St. Blasius in Obernfeld, die liebevoll „Dom‘‘ genannt wird, ist eines dieser Werke. 1629 ist sie aus Sandsteinen im Stil der barocken Epoche auf den Grundsteinen der zerstörten Vorgängerkirche aus dem Jahre 1473 erbaut worden.

Bereits seit einigen Jahren wird die Südstrecke des Dortmunder-Ems-Kanals im Stadtgebiet Münster von der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung ausgebaut. Ein Bauabschnitt sind unter anderem die Arbeiten an der Loddenheider-Brücke in Münster.

Wir sind für Sie da und unterstützen Sie in der Krise

Im Zuge des Coronavirus haben die letzten Wochen viele Veränderungen mit sich gebracht. Veränderungen, die uns vor ungeahnte Herausforderungen stellen, sowohl gesellschaftlicher als auch wirtschaftlicher Natur: Viele Fragen und Gedanken gehen uns aktuell durch den Kopf. Neben der eigenen Gesundheit, der Sorge um Familie und Freude, kommen nun auch wirtschaftliche Veränderungen am Markt auf uns zu, die gemeistert werden müssen. Schaffen können wir das nur gemeinsam! Deshalb war, ist und bleibt es unsere Priorität Ihnen als verlässlicher Partner zur Seite zu stehen – heute mehr als vielleicht je zuvor.

GRÖSSER, DIGITALER UND INDIVIDUELLER – WIR BAUEN NEU

Von der Daimlerstraße 2 in die Adam-Opel-Straße 7: Nur ca. 300 m Luftlinie entfernt vom aktuellen Standort bauen wir unseren 1.500 m² großen Neubau-Komplex auf dem nahe gelegenen 4.305 m² großen Grundstück. Am 05.11.2019 ist der erste Spatenstich gefallen. In den nächsten Monaten werden hier von der Firma Franz Trippe aus Schmallenberg ca. 10.000 m³ Erde wegtransportiert.

Verfolgen Sie hier den aktuellen Baufortschritt

C.O. Weise und ALTRAD plettac assco pflegen 30 Jahre Partnerschaft

5.000 m³ Gerüst, bis zu 16 m hoch, lasten auf den Stielen des besonders tragfähigen Modulgerüsts plettac contur von ALTRAD plettac assco.

8.500 Einzelteile, 65 t Materialgewicht Modulgerüstsystem plettac contur

37 t Modulgerüst assco futuro

Für die Sanierung des Parkhauses am Rathausplatz in Lüdenscheid wurde ein Treppenturm aus Modulgerüst als zusätzlichen Zugang errichtet

Die Altrad plettac assco ist für die Zukunft gut gerüstet.

Die Chancen und die Rahmenbedingungen für die Gerüstbaubetriebe in den nächsten Jahren sind hervorragend.

Verwaltungsgebäude wird vorübergehend als Flüchtlingsunterkunft genutzt

Treppenturm aus Modulgerüst als Fluchtweg errichtet

Wohnprojekt "High Park" in Berlin am Potsdamer Platz architektonischer Schlussstein

Das Bauwerk wird mit 2 Türmen eine U-Bahnstrecke überspannen

Sanierungsarbeiten am Radarturm Tassens mit dem Modulgerüst plettac contur

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok