A A A

Presse Aktuell

GRÖSSER, DIGITALER UND INDIVIDUELLER – WIR BAUEN NEU

Von der Daimlerstraße 2 in die Adam-Opel-Straße 7: Nur ca. 300 m Luftlinie entfernt vom aktuellen Standort bauen wir unseren 1.500 m² großen Neubau-Komplex auf dem nahe gelegenen 4.305 m² großen Grundstück. Am 05.11.2019 ist der erste Spatenstich gefallen. In den nächsten Monaten werden hier von der Firma Franz Trippe aus Schmallenberg ca. 10.000 m³ Erde wegtransportiert.

Verfolgen Sie hier den aktuellen Baufortschritt

C.O. Weise und ALTRAD plettac assco pflegen 30 Jahre Partnerschaft

5.000 m³ Gerüst, bis zu 16 m hoch, lasten auf den Stielen des besonders tragfähigen Modulgerüsts plettac contur von ALTRAD plettac assco.

8.500 Einzelteile, 65 t Materialgewicht Modulgerüstsystem plettac contur

37 t Modulgerüst assco futuro

Für die Sanierung des Parkhauses am Rathausplatz in Lüdenscheid wurde ein Treppenturm aus Modulgerüst als zusätzlichen Zugang errichtet

Die Altrad plettac assco ist für die Zukunft gut gerüstet.

Die Chancen und die Rahmenbedingungen für die Gerüstbaubetriebe in den nächsten Jahren sind hervorragend.

Verwaltungsgebäude wird vorübergehend als Flüchtlingsunterkunft genutzt

Treppenturm aus Modulgerüst als Fluchtweg errichtet

Wohnprojekt "High Park" in Berlin am Potsdamer Platz architektonischer Schlussstein

Das Bauwerk wird mit 2 Türmen eine U-Bahnstrecke überspannen

Sanierungsarbeiten am Radarturm Tassens mit dem Modulgerüst plettac contur

Treppenturm aus Modulgerüst als Fluchtweg errichtet

Messe und Congress Centrum Halle Münsterland Renovierungsmaßnahmen an Dachkonstruktion mit plettac Gerüstsystemen

Stahlkonstruktion als Auflager für das Fassadengerüst Das Dach der Herz-Jesu-Kirche in Dresden wird renoviert

Modulgerüst plettac contur – Die Lösung zur Erschließung des Spielplatzes auf dem Dach Brandschutzkonzept fordert zweiten Rettungsweg

Dringende Renovierungsarbeiten an der Backsteinkirche in Sonsbeck. Modulgerüstsystem zur Sanierung der Risse im Außenmauerwerk errichtet.

Bergbauschäden von Kloster Kamp werden saniert

Im Januar 1123 wurde von Friedrich I. , Erzbischof von Köln, die Stiftungsurkunde für das Kloster ausgestellt und dieser beauftragte seinen Bruder Arnulf aus dem Zisterzienserkloster Morimond in Frankreich, das Kloster zu gründen.
Heinrich, ein weiterer Bruder, machte sich mit einer Gruppe von 12 Mönchen auf den Weg an den Niederrhein.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok